Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

    Erkrankungen

 

In der Regel betreue ich mehr als ein Tageskind, daher ist es für mich und die Tageskinder wichtig, bei einer Erkrankung eines Kindes rechtzeitig informiert zu werden.

Akut erkrankte Kinder dürfen die Gruppe grundsätzlich nicht besuchen. Über Ausnahmen, z. B. in Fällen nur leichter oder nicht ansteckender Erkrankung liegt die Entscheidung, die Betreuung fortzuführen oder zu unterbrechen, bei mir.

Sollte ein Kind während der Betreuungszeit Erkranken, werde ich selbstverständlich umgehend die Eltern informieren.

 

 

 

Ist ihr Kind an einer Infektionskrankheit erkrankt, entscheidet der behandelnde Arzt, gegebenenfalls in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt, über die Wiederaufnahme des Kindes in die Gruppe.

 

 

Medikamente werden nur verabreicht, wenn es mit den Eltern abgesprochen und für das Kind die Notwendigkeit besteht. In dem Fall wird ein ärztliches Attest vorgelegt, das bestätigt, dass die Einnahme erforderlich ist und in welchem Umfang.

 

                    Erkrankung der Tagesmutter

Im Falle einer Erkrankung, welche es mir unmöglich macht meine Tätigkeit auszuüben, ergibt sich folgende Regelung: Die Ersatzbetreuung wird grundsätzlich von den Eltern koordiniert. Gerne bin ich bei der Planung und Auswahl von Ersatzmöglichkeiten behilflich.